8. Mai 2015

Reichlich verspätet möchte ich euch heute über die Ankunft und die ersten Tage auf den Philippinen berichten. Meinen Bericht über die Anreise habe ich ja schon vor ein paar Tagen mit euch geteilt…

Wie schon beschrieben war die Flugzeit (inklusive Aufenthalten) 21 Stunden und 15 Minuten. Wenn man die Anreise zum Flughafen Graz, die Wartezeit dort und die Ankunft, Passkontrolle, Gepäckentgegennahme, … auf den Philippinen mit einrechnet war ich also wirklich einen kompletten Tag unterwegs nur um von Graz nach Cebu zu gelangen. Ich liebe das Fliegen, aber bei solchen Zeitspannen tut es mir irgendwie um die “verschwendete Lebenszeit” leid…

Ankommen und Auspacken

Naja, reichlich kaputt bin ich dann also in Cebu angekommen und am Flughafen von einem Mitarbeiter freundlich empfangen worden. Der hat mich dann erstmal ins Hotel gebracht damit ich mich für die bevorstehenden Arbeitstage akklimatisieren konnte.

Nach dem Duschen und ein bisschen Koffer auspacken, hat es mich direkt aus dem Zimmer gezogen. Also rein in luftige Klamotten und ab in richtung Pool und Strand.

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Der wunderschöne Sandstrand ist übersät mit vielen kleinen Korallenstückchen.


Leider hat mich relativ schnell die Müdigkeit eingeholt, sodass ich mich am ersten Tag schnell ins Bett verabschiedet habe, immerhin muss ich Mittwoch bis Freitag arbeiten.


Ausflug auf den Berg

Am Donnerstag war die Firma nur spärlich besetzt, daher wurden Mittags alle in ein Auto verfrachtet, und es ging nach Cebu City beziehungsweise auf den “Berg”. Für mich (in Bayern geboren und in Österreich lebend) war es eher ein Hügel, aber sowas ist eben eine Sache der Betrachtung.

Reise Teil 1

Die Aussicht war selbst von dem Hügel schon recht bemerkenswert


Im Restaurant Lantau gab es Mittagessen - typisch Philippinisch. Speisen wie zum Beispiel die Suppe mit kleinen Aalen (inklusive Haut, Knochen und Kopf) konnten mich nicht begeistern…

Trotzdem wars lustig! Salamat (Danke auf Philippinisch) an die lieben Kollegen!

Reise Teil 1

Hier ein Gruppenfoto - man sieht sofort warum ich aus philippinischer Sicht immer als “Groß und Massiv” beschrieben werde…


Arbeiten am Pool

Am Freitag, der eigentlich auch für mich ein Feiertag gewesen wäre, habe ich den Tag mit einer Mischung aus Arbeit und Freizeit verbracht.

Reise Teil 1

Diese Mischung hat in der Wirklichkeit dann so ausgesehen, dass ich mit Laptop und Alois am Pool gesessen bin!

Reise Teil 1


Entspanntes Wochenende

Der Samstag und der Sonntag ist dann wirklich sehr entspannt verlaufen - Pool, Strand, Meer und Sonne. Am Abend dann noch Unterhaltungsprogramm ala Cluburlaub mit dem Mövenpick Showteam.

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Reise Teil 1

Auch Alois durfte diese beiden Tage auf der Liege verbringen.


Reise Teil 1

Das Highlight der “Latin-Show” - die “brasilianischen” Tänzerinnen und Tänzer.


Tja, so schnell konnte ich gar nicht schauen, war Woche 1 von 3 rum. Wie es weiter geht, erzähle ich euch bald…


kontakt

facebook