27. April 2015

… zu Tode betrübt… So - oder so ähnlich - war die letze Woche für mich.

Begonnen hat die Woche perfekt - ich bin gleich am Montag einen Schritt näher an meinen Traum “vom Handwerk zu Leben” herangekommen.

Backen, Nähen, Basteln und das den ganzen, lieben Tag lang - so hatte ich mir als Kind mein Leben vorgestellt. Leider hat mich mit dem Erwachsenwerden die Realität eingeholt und ich habe begreifen müssen, dass das Verdienen des täglichen Brotes nicht immer nur Spaß macht, dass das wirklich viel Zeit, Nerven und Kraft in Anspruch nimmt.

Vor mehr als 1 Jahr habe ich aber doch wieder zurück gefunden zu mir - und auf mein Herz gehört… so habe ich den Gedanken geboren, dass ich wieder mehr mit meinen Händen arbeiten will und muss. Sofort war klar, auch dieses Ziel wird mich viel Zeit, Neven und Kraft kosten - aber zumindest wäre es für etwas an dem mein Herzblut hängt.

Eigentlich dachte ich, dass das Ausleben dieser Zeile erst in ein paar Jahren starten wird (vielleicht wenn ich das erste Kind geboren habe), aber oft meint es das Leben richtig gut mit einem.

Mir ging es im Februar so, als ich ohne große Erwartungen auf ein Nähtreffen für den guten Zweck ging. An diesem Tag habe ich Leute getroffen, die mich motiviert und angestachelt haben. Bereits am Abend war mir klar, ich mache was - was großes. Was, wussten ich nicht, aber das war fürs erste ok.

Jetzt nur 2 Monate später, werden meine Pläne konkreter. Nicht konkret genug um sie bereits mit euch zu teilen, aber immerhin so spezifisch, dass ich am Montag tatsächlich

Ein Gewerbe in Österreich angemeldet habe. JIPPIIIIEEEEE!!!

Jetzt bin ich selbstständig als GRAFIK-DESIGNERIN.

Gewerbeanmeldung

Nach der Freude über die Anmeldung ging aber leider der Stress der Woche los

  • Termin bei der Bank zur Eröffnung eines Geschäftskontos

  • Termin beim Land Steiermark zur dauerhaften Anmeldung meines Wohnsitzes (dies ist erst möglich, wenn man einen Verdienstnachweis vorlegen kann - bei mir also die Bestätigung zur Anmeldung des Gewerbes)

  • Termin beim Steuerberater um der Finanz mitzuteilen, dass es bald einen Steuerzahler mehr gibt

Zwischen den ganzen “verpflichtenden” Terminen, durfte ich aber auch noch einen sehr erfreulichen wahrnehmen… die Besichtigung eines Büros bzw. Geschäftslokals - mehr dazu bald!

Nachdem wirklich alles bezüglich der Anmeldung erledigt war, wollte ich mich ohne Stress auf die geplante Geschäftsreise auf die Philippinen vorbereiten. Reiseapotheke zusammenstellen, neuen Koffer, Bücher und letzte Kleidungsstücke shoppen, eine Badetasche und ein Reiseoutfit nähen, packen… das war der Plan.

Wer mich kennt weiß, dass ich ein sehr strukturierter und planender Mensch bin. Mit Spontanität kann ich nicht so gut umgehen - aber auch das wird besser.

Also wie gesagt es gab einen Plan, aber es kam anders… Am Mittwoch hatte ich plötzlich heftige Schmerzen in der linken Bauchseite, Donnerstag Abend kamen diese wieder - also bin ich am Freitag noch schnell zum Arzt. Diagnose: Darmentzündung.

Ich war mir gar nicht mehr sicher, ob eine 3 wöchige Reise nach Asien wirklich eine gute Idee ist…

Der Arzt hat mir verschiedenste Medikamente verschrieben und dank Schmerzmittel konnte ich am Freitag noch ein paar Erledigungen machen. Ein kurzer Abstecher in die Stoffwerkstatt hat mich dann endgültig wieder in die Bahn gebracht. Dort habe ich die liebe Astrid getroffen, die Shiatsu & Tanz anbietet.

Astrid hat mir sofort angeboten eine spontane Notfall-Shiatsu-Behandlung zu machen - also habe ich mich auf dem Boden der Stoffwerkstatt “flachlegen lassen”. 15 Minuten später ging es mir schon so viel besser… Astrid, falls du dies hier liest, du warst wirklich meine Rettung - lass dich herzen, ich mach es wieder recht!!!

Wieder auf den Beinen, hat mir ein weiterer Mensch gezeigt, wie herzlich man im Umgang miteinander sein kann. Die liebe Monika hat mir - weil ihr mein Zopf-Loop Free-Book so gut gefällt - eine kleine, gehäkelte Schildkröte geschenkt. Kaum habe ich dieses kleine Kunstwerk gesehen, war ich auch schon verliebt und es war klar, dass diese Schildkröte mich auf meiner Reise begleiten wird…

Gewerbeanmeldung

Gewerbeanmeldung

Also per Facebook einen Aufruf gestartet - denn die Schildkröte brauchte einen Namen. Die Entscheidung wurde von mir ohne viel zu Überlegen getroffen - es musste einfach ein Alois sein.

Alois, der Name meines geliebten Opas, der mir meine Nähmaschine gekauft hat und der so stolz war, dass seine Mädls kreativ arbeiten, handwerklich geschickt sind und nähen…

Kaum war Alois bei mir zu Hause eingezogen, hat er mich wirklich fleißig bei den Vorbereitungen unterstützt. Seht selbst…

Gewerbeanmeldung

Alois an meiner geliebten Pfaff beim Nähen unserer Flamingo-Badetasche.


Gewerbeanmeldung

Alois musste natürlich auch die nicht so schönen Arbeiten beim Nähen übernehmen, wie das Zuschneiden…


Gewerbeanmeldung

… oder das Bügeln.


Gewerbeanmeldung

Alois beim Packen unseres Koffers - der war wirklich fast randvoll gefüllt. Sage und schreibe 23.5 Kilo an Gepäck.


Wie die Badetasche fertig aussieht und wie wir die Reise von knapp 24 Stunden durchlebt haben, gibt es bald hier zu lesen…


kontakt

facebook