24. Juni 2016

- oder mein neues absolutes Lieblings-Basic-Kleid.


Ein paar Wochen hab ich es jetzt schon im Schrank, mein Kleid dass ich mir für Alles Näht Anfang Juni genäht habe.

Und da ich so liebe Komplimente von vielen Alles Näht Teilnehmerinnen bekommen habe, möchte ich euch mein derzeitiges Lieblingskleid nun etwas genauer vorstellen…


Der Schnitt

Dieses Thema ist bei Basic-Kleidern ja immer so eine Sache. Und wenn das Kleid dann auch noch in Baumwolle und nicht in Jersey sein sollte, ist die Auswahl an Schnittmustern wirklich klein.

Ich hatte die Suche nach einem tollen Schnittmuster eigentlich schon aufgegeben und mir von meinem gekauften Lieblings-Kleid den Schnitt abgenommen. Mit mäßigem Ergebnis…

Aber irgendwie habe ich dann kurz vor Alles Näht doch nochmal auf Makerist geschaut, ob sich in der Zwischenzeit etwas getan hat - und da ist mir die Tunika “Marian” ins Auge gestochen. Zwar etwas mehr als Basic - immerhin sind vorne Taschen eingenäht - und eigentlich auch ein Schnittmuster für dehnbare Stoffe, aber einen Versuch wars wert.


Meine Anpassungen

Erste Anpassung war die Stoffwahl - immerhin wollte ich das Kleid auch ohne vorhandene Overlock hinbekommen. So habe ich eine mit Dreiecken gemusterte, blaue Webware in der Stoffwerkstatt gekauft.

Ganz waghalsig hab ich dann sogar das Schnittmuster angepasst und die Taschen weggelassen, so besteht das Kleid nun wirklich nur aus Vorder- und Rückenteil sowie den Schrägbändern für Arm- und Halsausschnitte (aus dem gleichen Stoff).

Ergänzt hab ich das Kleid zudem um ein ca. 2 Meter langes Wildleder-Band. Das habe ich von dem oben erwähnten, gekauften Kleid und nutze es gerne um weit geschnittene Kleidungsstücke “in Form” zu bringen.


Die Fotos

Ich bin ja echt froh, dass ich das Kleid bei Alles Näht getragen habe. Die Location war zum Fotografieren nämlich wirklich einfach ein Traum!!! Und da Andrea von Liebedinge von ein paar ihrer Kleidungstücke auch Fotos brauchte, haben wir uns bei diesem Thema einfach unter die Arme gegriffen und uns gegenseitig abgelichtet. Wir beide lieden sogar unter dem gleichen Dilemma - ANGST VOR DER KAMERA!

Aber ich finde wir haben das ganz gut gemeistert… (nur auf Detail Fotos haben wir vergessen, die sind dann einfach im Himmelgrau an der Schneiderpuppe entstanden).


Sommerschnitt

Sommerschnitt

Sommerschnitt

Sommerschnitt

Sommerschnitt

Sommerschnitt


PS: Das Kleid war übrigens die perfekte Kleiderwahl für Alles Näht - die gefühlten 1.000.000 Kalorien, die ich in Form von Kuchen (gebacken von Kuchen statt Koks) zu mir genommen habe waren nahezu “unsichtbar” verpackt.


Und jetzt wünsche ich euch ein feines Bade-Wochenende bei hochsommerlichen Temperaturen,

eure Kathrin


Schnitt: Tunika “Marian”

Stoff: Stoffwerkstatt Graz


kontakt

facebook