10. Juni 2016

Nach zwei Blogbeiträgen über Alles Näht (ach was war es doch für eine nette Veranstaltung), möchte ich euch jetzt endlich wieder ein paar Projete zeigen.


Leider ging ja nicht ganz so viel weiter auf meinem Blog in den letzten Wochen. Meine lieben Plotter-ABC-Leser müssen nach wie vor auf einen neuen Buchstaben warten, und auch über das sonstige Geschehen im Himmelgrau hatte ich nur spärlich berichtet.

Das soll sich nun wieder ändern. Immerhin ist die Regelmäßigkeit von Beiträgen auf einem Blog das A und O. Das hat auch die liebe Andrea von liebedinge bei ihrem Vortrag übers Bloggen bei Alles Näht wieder betont.

Und daher greif ich jetzt wieder an. Voller Motivation und Tatendrang. Mal sehen, wie lange ich es schaffe wieder mindestens 2-3x wöchentlich hier von mir hören zu lassen, die Vorhaben sind groß…


Ein Projekt das beispielsweise schon länger auf die Veröffentlichung wartet, ist mein Erstversuch der Pap-Clutch.


Pap-Clutch?!?

Was eine Clutch ist, sollte der Damenwelt bekannt sein - es handlet sich (laut Wikipedia) um eine kleine, elegante Damenhandtasche ohne Henkel. Das Beiwort “Pap” steht für die Materialauswahl der Clutch. Bedingung für das Probenähen war nämlich, die Clutch aus dem derzeit beliebten Material “SnapPap” von Snaply zu nähen.

Erhältlich ist SnapPap in den Farben weiß, stone, schwarz, chocolate und hellbraun. Es kann bemalt, bedruck oder eben auch wunderbar mit dem Plotter geschnitten werden.

Um wirklich den Plotter zum Zuschneiden der Clutch verwenden zu können, hat die liebe Anke von Buntspechte neben dem regulären Schnittmuster (zum Zusammenkleben und mit der Schere ausschneiden) auch die Plotter-Dateien der Umrisse zur Verfügung gestellt.


SnapPap schneiden mit dem Plotter

Anfänglich gab es kleine Schwierigkeiten mit dem Import der Dateien - die Skalierung der .dxf und .svg Dateien blieb nicht wie im Original gezeichnet. Das konnte aber innerhalb der Probeplott-Gruppe schnell gelöst werden! - Wie man sicherstellen kann, dass die Skalierung der Schnittkonturen sich beim Import nicht verändert, zeige ich im Blog Beitrag HIER.

Sobald diese Probleme jedoch behoben waren, hat mein Silhouette Cameo schnell und präzise das SnapPap geschnitten.

Für SnapPap habe ich folgende Schnitteinstellungen gewählt:
- Messer 7-8
- Geschwindigkeit 5
- Dicke 33
- Doppelschnitt: ✓

Ich muss sagen, ich bin echt begeistert wei problemlos der Plotter Papier und eben auch SnapPap schneidet - so sauber hätte ich die Rundungen der Tasche, mit der Schere, nie schneiden können.

Die Verwendung des Plotters ist also eine echte Arbeitserleichterung, immerhin kann man sich in der Zwischenzeit um die Stoff-Zuschnitte für das Innere der Clutch kümmern. AUSSER: Man möchte auch diese mit dem Plotter schneiden.


Stoffe schneiden mit dem Plotter

Zum Thema “Stoffe schneiden mit dem Plotter” ist demnächst ein separates Tutorial geplant. So viel sei jedoch verraten, wer Stoff (Baumwolle) mit dem Plotter schneiden möchte, der muss diesen vorher auf Vlies aufbügeln. Am besten eignet sich dafür Vliesofix.

Vliesofix ist ein doppelseitig klebendes Bügelflies. Ihr könnt es mit der rauen Seite auf die Rückseite eures Stoffes aufbügeln, anschließend könnt ihr den Stoff mit rückseitigem Vlies vom Plotter schneiden lassen.

Die Schnitteinstellungen für den Stoff sind ich wie folgt: - Messer 4 - Geschwindigkeit 5 - Dicke 33

Sobald ihr den Stoff geschnitten habt, könnt ihr die Papierschicht des Vliesofix lösen und die Stoff-Zuschnitte auf das Snap-Pap aufbügeln.

Tipp:
Sollte euere Schneidematte nicht mehr all zu gut kleben, bearbeitet sie bevor ihr das SnapPap oder auch den Stoff auf der Matte platziert nochmal mit non-permanenten Sprühkleber oder fixiert die Zuschnitte mit einem Steifen Klebeband oder Tesa (Tixo).


Smell the Nature als Ergänzung

Ich habe für meine Pap-Clutch graues Snap-Pap genommen - vorgewaschen natürlich, damit das Snap-Pap etwas “weicher” aussieht und mehr die Optik und Haptik von Leder als von Karton hat. Kombiniert habe ich es mit (senf-)gelbem Innenstoff. Dezent grafisch gemustert und gekauft bei Tommy & Lilly in Graz.

Ich mag es ja dezent, aber die Clutch war außen halt echt nur grau - nichts besonderes irgendwie.

Wie gut, dass ich zur gleichen Zeit nicht nur das Probeplotten für Buntspechte an Land gezogen hatte, sondern auch Anja von EmmaPünktchen® mich in ihr Stammteam geholt hatte.

Vom Frühling inspirert hieß die damals zu testende Serie “Smell of the Nature ®”. Eine Kombination aus floralen Motiven von der Rosenblüte über stilisierte Blätter ergänzt mit ein paar Worten und Sprüchen.

Die komplette Serie sieht so aus…

Pap-Clutch


Welche Elemente ich für meine Clutch ausgewählt habe, zeige ich euch auf den Fotos am Ende dieses Beitrags. Zu bekommen ist die Serie auf jeden Fall im Shop von EmmaPünktchen®.


Wer die Pap-Clutch nähen möchte, der muss sich vermutlich bis Herbst gedulden, bis das Schnittmuster bzw. die Plottervorlage käuflich zu erwerben ist…

Oftmals spielt das Leben leider anders als gedacht und so muss die liebe Anke sich derzeit um das Wohlbefinden ihrer Familie kümmern - Familie geht eben vor! Immer!

Liebe Anke, ich wünsche euch auf diesem Weg also nochmal alles erdenklich Gute. Ich freue mich schon, wenn das Probeplotten für die Clutch weitergeht bzw. wieder aufgenommen wird… Lass es mich wissen - ich bin dabei!


Und jetzt schonmal geballte Bilderflut, damit eure Vorfreude bis Herbst so richtig steigt:

Pap-Clutch

Pap-Clutch

Pap-Clutch

Pap-Clutch

Pap-Clutch

Pap-Clutch

Pap-Clutch


Neben den Fotos, die ich selbst von der Clutch gemacht habe, hat auch Peter mich “in Action” mit meiner Clutch fotografiert. Danke hierfür - diese beiden Bilder sind meine absoluten Favoriten:

Pap-Clutch

Pap-Clutch


Wann immer auch das Pap-Clutch E-Book erhältlich ist, erfahrt ihr es selbstverständlich bei mir. Bis dahin könnt ihr euch ja an den Plottgrafiken von EmmaPünktchen® austoben!

Habt einen feinen Tag,

eure Kathrin


kontakt

facebook