12. Januar 2016

- oder auch was ist Vinylfolie?


Nachdem ich euch in vor ein paar Wochen über Flex- bzw. Flockfolie berichtet habe (zum Beitrag F wie Folien 1.0 gehts HIER entlang) möchte ich euch jetzt eine weitere Folienart vorstellen, an der ich zu Beginn meiner Plotterleidenschaft sehr schnell gefallen gefunden habe.

Der Vinylfolie.

Wer nicht plant Kleidung mit dem Plotter aufzupeppen, der hat vielleicht mit dieser selbstklebenden Folienart Spaß?!?


Folie


Vinylfolie

ist eine weiche PVC-Folie die rückseitig mit lösungsmittelfreiem Acrylatkleber beschichtet ist.

Vinylfolie wird auf flachen Untergründen aufgebraucht und kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden.

Vinylfolien sind mit matter und glänzender Oberfläche erhältlich. Die meisten Farben sind gut deckend - die Farbpalette von Vinylfolie ist sehr groß und umfasst sogar Metallic-Farben wie Silber & Gold.


Folie

Folie


  • Aufkleben von Vinylfolie auf die Schneidematte
    Vinlyfolie ist für die Verarbeitung auf einem Folienträger aufgebracht. Dieser Folienträger besteht aus Papier und bedeckt die klebende Rückseite der Vinylfolie.

    Der Papier-Folienträger ist auf der Rückseite meist mit einem 1x1 cm Raster vesehen - das erleichtert das Zuschneiden von Folienstücken falls man diese als Rollenware bestellt.

    Die Vinylfolie selbst ist in der Folienfarbe durchgefärt.


Bei Vinylfolie ist die Frage, welche Seite auf die Schneidematte geklebt werden muss, weitaus einfacher zu klären als beispielsweise bei Flex- und Flockfolien. Vinylfolie wird mit dem Papier-Folienträger auf die Schneidematte geklebt, die zu schneidende Folie ist oben.


Folie


Achtung: Vor allem frisch ausgelieferte Schneidematten sind sehr stark haftend. Klebt man den Papier-Folienträger auf eine neue Schneidematte, so lässt sich dieser, wenn überhaupt, nur sehr schwer wieder ablösen. Dabei kann sich das Vinylmotiv von dem Folienträger ablösen.

Um zu vermeiden, dass der Folienträger zu stark auf der Schneidematte haftet, muss die Klebkraft der Matte vorerst etwas reduziert werden.

Dazu nehmt ihr am besten einen Baumwoll- oder Jersey-Stoffrest und tupft die gesamte Matte ein paar Mal ab. Die Stoff-Fussel, die dabei auf der Schneidematte kleben bleiben, führen dazu, dass die Matte etwas weniger klebt (aber nach wie vor stark genug für Papier und Folie)!


  • Schnitteinstellungen für Standard-Vinylfolie
    Nachdem ihr die Vinylfolie richtig herum auf die Schneidematte geklebt habt, kann sie geschnitten werden.

    Achtung: Ihr müsst Motive aus Vinlyfolie (anders als bei Flex- oder Flockfolie) nicht spiegeln, wenn das Motiv z.B. auf Notizbücher, Laptops, Bilderrahmen und und und geklebt werden soll.


Einzig für Fensterbeschriftungen kann es nötig sein, dass ihr das Motiv spiegelt. Bei meinen Schaufenster-Beschriftungen beispielsweise war das nötig. Ich habe die Himmelgrau Logos (teilweise) auf der Scheibeninnenseite festgeklebt um sie vor Wind und Wetter zu schützen.


Folie

Folie


Um das ggf. gespieglete Motiv zu schneiden, die Schneidematte in den Plotter laden, und folgende Schnitteinstellungen vornehmen:

  • Schneidemodus: Standard
  • Schnittstil für ausgewählte Form: Schneiden
  • Material Typ: Silhouette Vinyl
  • Klingentyp: Ratschenklinge, Stufe 1
  • Geschwindigkeit: 1cm/s
  • Dicke: 3
  • Doppelschnitt: ✓
  • Überschnitt Liniensegment: Aus


Nach dem Schneidevorgang müsst ihr die Vinylfolie inklusive Papier-Folienträger von der Schneidematte lösen und entgittern.


Folie

Folie


  • Aufbringen von Vinylfolie auf glatte Oberflächen
    Nachdem das gewünschte Motiv entgittert ist, kann es mittels einer Übertragungsfolie auf glatte Oberflächen aufgebracht werden.


Übertragungsfolie

ist eine einseitig klebende, transparente Folie mit geprägter Oberfläche.

Übertragungsfolie ist (wie der Name vielleicht vermuten lässt) zur Übertragung von Vinylfolien (vom Papier-Folienträger auf die gewünschte Oberfläche) notwendig.


Folie


Sobald die Vinylfolie also entgittert ist, muss ein Stück Übertragungsfolie in Größe des Vinyl-Motivs zugeschnitten, und mit der klebenden Seite nach oben auf eine glatte Oberfläche gelegt werden.

Das Vinyl-Motiv wird anschließend mit der Vinylseite nach unten (Papier-Träger nach oben) auf die klebende Übertragungsfolie gelegt und mit einem Rakel glatt gestrichen - anschließend wenden, sodass die durchsichtige Übertragungsfolie nun mit der geprägten Seite nach oben liegt.


Folie

Folie

Folie


Das Vinyl-Motiv ein weiteres mal mittels Spatels auf die Übertragungsfolie streichen und kontrollieren, dass keine Luftblasen zwischen Vinyl und Übertragungsfolie sind.


Folie


Sobald die beiden Folien gut mit einander verbunden sind, kann der Papier-Träger auf der Rückseite der Vinylfolie vorsichtig abgezogen werden.


Folie

Folie


Das Motiv nun auf der glatten Oberfläche (z.B. Glas, Metall, beschichteter Karton,…) platzieren. Die klebende Seite nach unten - dann mit einem Rakel glatt streichen.


Folie

Folie

Folie


Abschließend die transparente Übertragungsfolie vorsichtig abziehen - dies geht am Besten in einem möglichst flachen Winkel. Prüfen, ob sich die Vinylfolie mit der gewünschten Oberfläche (blasenfrei) verbunden hat. Gegebenenfalls mit dem Rakel erneut andrücken.


Folie


Tipp: Die Vinylfolie “zieht sich” in den nächsten Stunden und Tagen fester an die glatte Oberfläche. Zu große Luftblasen verschwinden aber nicht, daher versuchen alle mit dem Rakel zu entfernen (von innen nach außen ausstreifen).


  • Pflegehinweise für glatte Oberflächen mit Vinylfolie
    Sobald das Motiv (vorzugsweise für 72 Stunden) “ausgehärtet” ist, kann die Oberfläche mit einem weichen Tuch und beispielsweise Glas-Reiniger gereinigt werden.


Folie


So, das wars auch schon mit Teil 2 der Folienkunde. Weitere Beiträge zu vielen spannenden Folienarten weden selbstverständlich folgen.


Bis dahin, machts gut und happy plotting!

Eure Kathrin




PS: Ihr würdet gerne Vinylfolien für eigene Experimente einkaufen, habt aber nicht die Möglichkeit mich in Graz zu besuchen, dann stattet doch meiner lieben Freundin Katharina aka Die Plotterprinzessin einen Besuch ab. In ihrem österreichischen Online-Shop werdet ihr garantiert fündig!




PPS: Ihr habt Fragen zum Plotter, dem nötigen Zubehör, den verschiedenen Folienarten etc. dann kontaktiert mich gerne per E-Mail unter info@himmelgrau.at oder kommt vorbei in der Feuerbachgasse 10, 8020 Graz. Ich bin gerne bereit mein Wissen mit euch zu teilen.


kontakt

facebook