1. Januar 2016

- oder auch wo finde ich Motive zum Plotten?


Der Buschstabe “Q” an dem habe ich noch geknabbert. Fast alle Buchstaben meines Plotter-ABCs hätte ich mindestens doppelt befüllen können, nur für diesen Buchstaben ist mir absolut kein Beitragsthema eingefallen.

Und dann, eines Abends bekam ich die rettende Nachricht von meiner lieben Freundin Sonja, besser bekannt als Wiener Maedchen.

“Sag mal, hast du schon was für den Buchstaben Q? Ich schreibe gerade einen Artikel über “Quellen” … wenn du möchtest, stelle ich ihn dir fürs plotter-ABC zur Verfügung” - meine Rettung.

Vielen, vielen Dank meine Liebe, dass du mal wieder für meinen Blog schreibst, und nun gehört meine Blog-Bühne dir:


Heute plaudere ich mal ein bisschen aus dem Näh-, ähem PLOTTERkistchen und schreibe euch meine “Quellen” für Plottermotive zusammen.

Die Fragen “Jööh, wo hast du denn dieses Motiv her?”, oder “Wow, kannst du mir bitte den Link schicken?” lese ich sehr, sehr oft - nicht nur unter meinen Beiträgen, sondern auch in den diversen Facebookgruppen und Blogs, die sich mit dem Thema “Plotten” befassen.

Daher denke ich, es wird Zeit für einen Beitrag, der diese Quellen zusammenfasst! Dieser Beitrag hier ist natürlich noch lange nicht vollständig - zu viele Seiten gibt es im Internet, die z. B. auch Freebies anbieten. Aber ich möchte nicht eine Liste all jener Links hier schreiben, sondern wirklich alle möglichen QUELLEN (also nicht nur fertige Freebies oder Kaufmotive auflisten)… ihr werdet mit der Zeit sicher auch ganz viele Motive selbst erstellen können. Und die Vorlagen für eure eigenen Motive helfe ich euch zu finden.


1) Google

Boahh, werdet ihr jetzt sagen! Eh klar, welch fantastischer Tipp! Aber googeln will auch gelernt sein, denn nicht jedes gefundene Motiv eignet sich auch zum Erstellen eines Plottermotives!

Ich verwende beim Suchen immer folgende Begriffe zusätzlich zum gesuchten Bild:

  • Vektor

  • Grafik

  • Ausmalbild

Ich gebe z. B. “Chamäleon Grafik” in Google ein, gehe dann auf die “Bildersuche”, wähle “Suchoptionen” und grenze meine Bildergröße noch auf “Groß” ein. Dann bekomme ich nur noch Bilder, die ziemlich sicher eine hohe Auflösung haben - was ja nicht unwesentlich!


Plotter


Wie ihr am oberen Bild erkennen könnt, sind da schon einige brauchbare Motive dabei. Jetzt klickt ihr das gewünschte Bild an, so dass es etwas größer erscheint

  • rechte Maustaste

  • Bild kopieren

  • Wechsel in die Studio Software

  • rechter Mausklick

  • einfügen

(oder wie auch immer euer Vorgang für Copy & Paste ist, ihr könnt das Bild auch speichern und anschließend im Studio öffnen).

Eine Anmerkung noch zur Bildersuche im Internet: Bitte beachtet die Nutzungsrechte!


2) PicMonkey

Kennt ihr diese gratis Software aus dem Internet? Nein? Na dann MÜSST ihr sie euch unbedingt einmal ansehen

Unter www.picmonkey.com öffnet sich ein online Fotobearbeitungsprogramm, das ihr NICHT auf eurem Computer speichern müsst (und somit mehr Speicherplatz für eure Motive habt.


Plotter


Aber mit diesem Programm könnt ihr nicht nur eure Fotos bearbeiten (das ist jetzt quasi ein “Tipp im Tipp”), sondern PicMonkey hat auch jede Menge Grafiken, die Großteiles für das Erstellen von Plottermotiven geeignet sind (nicht alle Motive sind gratis!).


Plotter


3) Dingbat Fonts

Häää, was?? DING-BAT-FONTS sind DER Knaller!! Sorry, aber das ist wirklich einer der besten Tipps, die ich jemals gelesen habe. Für mich zumindest, und ich hoffe, für euch auch!

Klickt mal auf die Seite dafont.com und wählt dort die Kategorie “Dingbats”.


Plotter


Und schon öffnet sich ein Schlaraffenland für euch! Diese Dingbat Fonts lassen sich wie jede andere Schriftart runterladen und in eurem Fonts-Verzeichnis von Windows installieren. Dann könnt ihr diese Schriftart im Studio ganz einfach über das Textmenü eingeben. Ihr müsst nur die einzelnen Buchstaben und Zahlen sowie teilweise auch die Sonderzeichen durchgehen, bis euch ein Motiv gefällt! Ich hab so z.B. meine Schneeflocken erstellt:


Plotter


Und das Beste ist, dass es fast täglich neue Schriftarten gibt - regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich.

Auch auf anderen Font-Seiten wie Google Fonts und FontSpace… aber es gibt noch zig andere!

Bitte beachtet bei jeder Schriftart, die ihr verwendet, das Lizenzrecht! Manche Schriftarten sind ausschließlich für den privaten Gebrauch… nur als Hinweis, falls ihr auch die Motive verkaufen wollt!


4) Malbücher eurer Kinder

Ja, jetzt lest ihr richtig!!! Wer Kinder hat, die gerne malen, wird sicherlich schon das eine oder andere Malbuch gekauft haben. Diese Vorlagen eignen sich hervorragend zum Erstellen eines Plottermotives. Entweder die gewünschte Seite einscannen oder fotografieren und im Studio laden, nachzeichnen, plotten - fertig.

Darum auch immer den Suchbegriff “Malvorlage” beim googeln ausprobieren…


5) Pinterest

Viele kennen diese virtuellen Pinnwände, die nahezu zu JEDEM Thema eine eigene Pinnwand haben. Dort findet man mit den entsprechenden Begriffen (Plotterfreebie, Plottermotive, etc.) auch viele, viele Internetseiten, die Motive zum Kaufen oder sogar gratis anbieten. Ein Blick dort hinein lohnt sich auf jeden Fall, denn nicht immer findet man auch alle Plottermotive gleich direkt über Google … vor allem wenn sie auf fremdsprachigen Seiten gepostet werden.


6) Silhouette Design Store

Wer es noch nicht mitbekommen hat - auch dort gibt es einige Freebies und immer wieder tolle Aktionen! Das wöchentliche Freebie erscheint jeden Dienstag (Zeitverschiebung bedenken ;-)) und die Aktionen gibt es zu allen möglichen Anlässen! Aber auf alle Fälle kommen täglich (!!!) mehrere neue Motive hinzu. Jeder, der einen Silhouetteplotter kauft, hat aktuell einen 20$-Gutschein für den Shop dabei.

Bitte beachtet: wenn ihr den Code eingegeben hat, müsst ihr innerhalb von einem Monat (!) das Guthaben aufbrauchen, sonst verfällt es leider!


Plotter


7) Professionelle Internetseiten mit Plottermotiven

Es gibt mittlerweile sehr viele Anbieter von Plottermotiven. Richtig große Auswahl haben Shops aus den Staaten. Meine absoluten Lieblingsseiten sind hier:


8) Oooooder ihr erstellt sich euch ganz einfach selbst!

Motive, die aus einfachen Formen bestehen, könnt ihr ganz schnell mit der Studio Software selbst erstellen. Ganz besonders trifft das aber auf Texte zu - fertige Sprüche, etc. müsst ihr euch nicht selber kaufen! Gebt das Geld lieber für Motive aus.

Ihr könnt euch die Texte ganz einfach selbst erstellen, in eine der unzähligen Schriftarten umändern, Größe und Form nach euren Vorstellungen anpassen und schon geht es ab zum Plotter! Wirklich, vertraut mir! Ihr könnt ja fertige Sprüche als Inspiration für die Anordnung usw. verwenden, aber NICHT kaufen.


Plotter


So, jetzt habe ich so manches Geheimnis verraten. Aber euch soll das Plotten ja genau so viel Spaß wie mir machen, daher schreibe ich ja auch meinen Blog!

Für Fragen oder weitere Quellen, die ihr gerne teilen wollt, stehe ich euch immer gerne zur Verfügung - entweder auf meiner Facebookseite oder im Blog - ich freue mich schon!


Euer

Wienermaedchen Sonja




PS: Ihr habt Fragen zum Plotter, dem nötigen Zubehör, den verschiedenen Folienarten etc. dann kontaktiert uns gerne per E-Mail unter info@himmelgrau.at oder kommt vorbei in der Feuerbachgasse 10, 8020 Graz. Wir sind gerne bereit unser Wissen mit euch zu teilen.


kontakt

facebook